/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Loben statt weinen

Tobias Schier über Markus 14, 26

Loben statt weinen

Manche singen, wenn sie gut gelaunt sind unter der Dusche. Andere singen, wenn sie im Stadion stehen. Wieder andere beim Konzertbesuch oder auch gerne bei einem Lieblingssong im Radio.

Aber dass jemand aus Bedrückung, Zukunftsangst und Sorge heraus singen würde, davon habe ich bisher noch nie gehört. Nur gelesen. In der Bibel. Da steht am Ende des letzten Abendmahles: „Als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg.“

Das war direkt, bevor die Jünger ihren besten Freund und Meister Jesus verloren haben. Kein Grund zum Singen. Stellen Sie sich vor: Jesus hat gerade gesagt, dass er sterben wird, und dann singen sie gemeinsam einen Lobgesang – die Jünger und sogar Jesus selber!

Klar, das Abendmahl oder auch Pessach hatte in der jüdischen Kultur ganz klare Vorschriften. Es war eindeutig vorgeschrieben, wann welcher Kelch getrunken werden durfte und was wann gegessen wurde. Ein festgelegter, liturgischer Ablauf. Dieser Ablauf sah nun mal am Ende den Lobgesang vor.  In dem erinnerte man sich unter anderem daran, dass Gott das Volk Israel aus Ägypten geführt hatte. Man sang gemeinsam die Psalmen 113 bis 118. In Psalmen geht es vor allem um eins: Gott über alles zu loben.

Das wird ihnen wohl nicht leicht gefallen sein in dieser Situation, aber trotzdem haben sie es gemacht. Gott trotz der Umstände loben, das habe ich auch schon gemacht – ganz bewusst. Am Ende hat Gott mir ein Geschenk gemacht: Eine neue Sichtweise, tiefen Frieden, neue Kraft, unerklärliche Freude… Gott loben in den tiefsten Stunden, das will ich lernen.

Wird ihnen wohl nicht leicht gefallen sein in dieser Situation, aber trotzdem haben sie es gemacht. Gott trotz der Umstände loben, das habe ich auch schon gemacht – ganz bewusst. Am Ende hatte Gott mir ein Geschenk gemacht: Eine neue Sichtweise, tiefen Frieden,  neue Kraft, unerklärliche Freude… Gott loben in den tiefsten Stunden, das will ich lernen.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren