/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Israels König und Hirte

Dariush Ghobad über Jesaja 52,9

Bibelvers

Der HERR hat sein Volk getröstet und Jerusalem erlöst.

Jesaja 52,9

Der heutige kurze Textabschnitt stammt aus dem 52. Kapitel des Propheten Jesaja im Alten Testament. Dieses Kapitel enthält die wesentliche Aussage, dass Gott sich als der König Israels erweist. Denn Gott bewirkt Neues und deshalb soll sein Volk und seine heilige Stadt Jerusalem wach werden. Es soll nicht länger schlafen, nicht länger in Traurigkeit und Passivität verharren.

Dabei ist Jerusalem heilig, nicht wegen der besonderen Qualitäten seiner Bewohner, sondern weil Gott diese Stadt - wie auch das Land Israel - für sich und seine Offenbarungszwecke in besonderer Weise nutzt.  Hier spielen sich viele biblische Geschichten ab. Noch heute wirkt die Bedeutung des Volkes Israel in die ganze Welt hinein.

So steht im Kapitel 52 in Vers 9 bei Jesaja: „Der HERR hat sein Volk getröstet und Jerusalem erlöst.“ Gott hat die Stadt und das Land Israel unter seinen besonderen Schutz gestellt. Vieles musste das Volk Israel in der Geschichte erleiden. Es ist durch tiefe Täler der Dunkelheit geschritten und sah sich mehrmalig in seiner Existenz bedroht. Doch trotz aller Finsternis, Sturm und Zerstörungswahn von außen, konnte Jerusalem und Israel dem trotzen.

Gott steht zu seinem Versprechen. Er war, ist und bleibt Israels König und Hirte.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren