/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Für meinen Nächsten beten

Bibelvers

Paulus schreibt: Wir lassen nicht ab, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht.

Kolosser 1,9

Oft habe ich vor der Pinnwand gestanden und die vielen Bilder studiert. Habe mir die Fotos von Leuten aus den unterschiedlichsten Kulturen angeschaut und mich gefragt, wer sie wohl waren. Sie alle einte ein Umstand: Sie standen auf der Gebetsliste des alten Mannes, in dessen Büro ich gerade stand. – Jeder von diesen Leuten wusste und schätze das. Ich auch.

Der Apostel Paulus schrieb einer Gemeinde in der heutigen Türkei einen Brief. Was er den Christen in Kolossäa zu sagen hatte, waren wichtige Anweisungen für ihr tägliches Leben. Aber bevor er darauf zu sprechen kam, hat Paulus seine Briefempfänger noch etwas anderes wissen lassen, nämlich:

„Wir lassen nicht ab, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht“, Kolosser 1,9.

Es ist schon etwas besonderes, wenn man weiß, dass andere für einen beten.

Kennen Sie jemanden, der regelmäßig für Sie betet? Und wie ist das mit Ihnen: Beten Sie regelmäßig für andere? Dafür, dass andere den Schutz Gottes erleben oder anstehenden Aufgaben gelingen? Wie wäre es, wenn Sie noch ein paar andere Anliegen dazu nehmen würden: Erkenntnis von Gottes Willen, beispielsweise, oder geistliche Weisheit und Einsicht.

Beim Nachdenken über diesen Bibelvers kam mir der Gedanke: Das ist genau das, was ich für mich will. Erkenntnis von Gottes Willen, Weisheit und Einsicht. Wie wäre das, wenn ich diesen Gebetswunsch auf die Menschen ausweite, die auf meiner Liste stehen?

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren