/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Guter Start in den Tag

Elke Drossmann über Psalm 138, 3

Bibelvers

Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft.

Psalm 138,3

Das klingt nach einem guten Start in den Tag:

„Ich danke dir von ganzem Herzen… ich will anbeten…deinen Namen preisen…wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft.“

Ein fröhliches Herz, ein zufriedener König, ein staunender David spricht so mit seinem Gott, als hinge der Himmel voller Geigen.

Ist das nicht nur eine Momentaufnahme?

Es gab bestimmt einen konkreten Anlass, der den israelischen König David vor fast 3000 Jahren jubeln lässt. Doch diesen Moment lässt er nicht verstreichen und sagt Gott, wie begeistert er von ihm ist. Und bei der nächsten Momentaufnahme macht David es wieder – mit anderen Worten: (Psalm 108, 2) „Gott, mein Herz ist bereit, ich will singen und spielen. Wach auf, meine Seele!“

David will den Moment nicht verpassen, Gott zu loben.

Vor einigen Wochen habe ich einen Teil von Psalm 138 auswendig gelernt. Vers 3.

„Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft.“

Ich wollte wie David jubeln, wenn ich nach dem Beten spüre: Meine Lebensgeister erwachen wieder. Ich habe das Ziel wieder vor Augen. Ich bin durch Gott, meinen Vater im Himmel gefestigt. Gestärkt kann ich die nächste Aufgabe angehen.

Ich wollte den Moment nicht verpassen. Die Gelegenheit, mit meinem Gott zu reden, der mich liebt, nicht verstreichen lassen. Was gibt es Schöneres, als mit dem zu reden, der allen anderen Gesprächspartnern überlegen ist?

Wäre das Reden mit Gott für Sie nicht ein guter Start in den Tag?


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren