/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Mut machende Botschaft

Bibelvers

Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.

5. Mose 2,7

Es gibt Mitteilungen, die stimmen freudig auf die Zukunft. So eine positive Botschaft hat das Volk Israel vor etwa 3500 Jahren bekommen; nach vierzig Jahren Wüstenwanderung an der Grenze zum gelobten Land. Mose sollte dem Volk sagen: "Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände!". Was für eine Zusage und Verheisung. Das bedeutet ja nichts anders, als das es für die Israeliten nun rund laufen wird und sich alles zum Guten wenden wird. Wenn Gott segnet, dann ist das positiv, dann wird es gut, egal, wie die Umstände sind. Und wie sind die Umstände für die Israeliten? Nun, die Israeliten stehen vor der Frage, wie sie sich gegenüber den Völkern verhalten sollen, durch deren Land sie jetzt kommen werden. Und da gibt Gott klare Anweisungen. Sie sollen keinen Krieg mit diesen Völkern beginnen und sollen sie auch nicht bestehlen. Die Israeliten sollen vielmehr für all das bezahlen, was sie benötigen, weil Gott sie gesegnet hat. Das heißt: Der Segen, den Gott auf das Volk Israel gelegt hat, soll auch den anderen Völkern zum Guten gereichen. Für mich persönlich heißt das: ich soll und will das Gute, das Gott mir tut und gibt, an andere weitergeben. So wirkt sich Gottes Segen auf viele Menschen aus. Und genau so ist Gottes Segen auch gedacht. Er soll sich ausbreiten und Menschen sollen dadurch erkennen, wie Gott Gutes in dieser Welt wirkt.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren