/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Mehr als eine Spendenquittung

Oliver Jeske über Philipper 4,19

Bibelvers

Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.

Philipper 4,19

Vermutlich ist es die einzige Spendenquittung, die uns in der Bibel überliefert wird. Paulus bestätigte bereits vor 2000 Jahren den Christen in Philippi: „Ich bestätige, dass ich durch Epaphroditus den ganzen Betrag erhalten habe.“ Und dann schiebt Paulus noch nach:

„Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.“

Ja, mein lieber Paulus, du hast gut reden! Deine Taschen sind jetzt prall gefüllt. Und für deine Wohltäter gibt’s zum Dank ein paar warme Worte. Kost‘ ja nix. Einen echt guten Deal hast du da gemacht!

Nein, dieses vorschnelle Urteil wird Paulus nicht gerecht. Ihm ging es nicht um persönliche Bereicherung. Er war jemand, der für die Sache Gottes Armut genauso aushalten konnte wie Zeiten, in denen er keinen Mangel leiden musste. Stattdessen weitet er den Blick derer, die ihn finanziell ausgestattet haben. Er sagt sinngemäß: Vor Gott sind wir eigentlich alle arm und haben nichts vorzuweisen. Von Geld und eigenen Leistungen lässt er sich nämlich nicht beeindrucken. Aber das Tolle ist: Wer sich Jesus Christus anvertraut, dem schenkt Gott alles, was ihm noch fehlt, um bei Gott zu punkten – und das, was er oder sie zum täglichen Leben braucht, noch oben drauf.

Paulus ist dankbar für die Unterstützung seiner Gönner, gewiss! Aber er rückt sie auch ins rechte Licht: Von Gott kommt alles, was wir brauchen. Und da ist es eigentlich nur gut und richtig, wenn wir davon etwas an die abgeben, die es dringend benötigen.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren