/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Liebe besiegt Zorn

Bibelvers

Wenn ich auch noch so viele meiner Gebote aufschreibe, so werden sie doch geachtet wie eine fremde Lehre.

Hosea 8,12

Kinder beherrschen es wunderbar: Wenn ihnen etwas unwichtig erscheint, schalten sie die „Ohren auf Durchzug“. Im Übrigen beherrschen das auch Erwachsene sehr gut. „Da rein, da raus“ - ist offensichtlich ein Phänomen der Menschheitsgeschichte. In der Bibel kann man viele Situationen finden, in denen es Gott mit seinem Volk Israel genauso geht, wie Eltern mit ihren Kindern. Im Buch des Propheten Hosea, lässt Gott den Israeliten deshalb ausrichten: „Ich gab ihnen alle meine Gebote - trotzdem tun sie so, als hätten sie nie etwas davon gehört.“ 

Das klingt nach Resignation. Doch es ist mehr: Es scheint so, als hätte Gott den Kanal voll! Er ist so zornig, dass er Feuer in die Städte Israels schicken will, um sie zu vernichten. Offensichtlich ist bei Gott, Schicht im Schacht!

Doch dann passiert etwas Erstaunliches. Gott sagt: „Ich will meinem glühenden Zorn nicht nachgeben. Ich will Israel nicht noch einmal vernichten, denn ich bin Gott und kein Mensch.“ Der große allmächtige Gott, beweist in dieser Situation wieder einmal seine unendlich tiefe Liebe und Verbundenheit zu seinem Volk. Gott ist kein Gott der Resignation. Kein Gott der Zerstörung. Er ist pure Liebe und reicht mir bis heute die Hand, wenn ich ihm meine entgegenstrecke!

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren