/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wohltaten

Ulrike Schild mit dem Anstoß über Markus 5,19.

Bibelvers

Aber er ließ es ihm nicht zu, sondern sprach zu ihm: Geh hin in dein Haus zu den Deinen und verkünde ihnen, welch große Wohltat dir der Herr getan und wie er sich deiner erbarmt hat.

Markus 5, 19

„Geh doch nach Hause.“  So wird mancher weg geschickt, wenn er unpassend oder in einer bestimmten Umgebung unerwünscht ist. Und dieser Typ, der war sowas von unerwünscht. Er war besessen. Ein ungeheuer wilder Mann, mit nichts aufzuhalten. Er hatte keine Kontrolle mehr über sich. Alle haben Angst vor ihm. Niemand kann ihn halten. Er ist entfesselt, haltlos, bindungslos. Die Heimat dieses Menschen aus Gerasa sind Grabhöhlen, völlig abgesondert vom Leben. Diesem Mann ist, rein menschlich gesehen, nicht zu helfen. Was für ein jämmerlicher Zustand. Leben in der absoluten Sackgasse. Doch ausgerechnet dieser begegnet Jesus, der ihm ein neues Leben ermöglicht. Der ihn frei macht, der ihn erlöst. Jesus, der Sohn Gottes kann das.

Jesus leitet nämlich durch sein Dasein hier auf dieser Erde vor 2000 Jahren eine Epoche ein, in der die Grenzen fallen. Eine Epoche der Kreativität, in der immer wieder neue Abenteuer gewagt werden, diese Welt zu gestalten. Eine Epoche der inneren Heilung und Erlösung. Jesus hat vor allem Freude an der Neugestaltung von Menschen. Jesus kennt den Wahnsinn dieses Besessenen und macht ihn gesund und sagt zu ihm:  „Geh hin in dein Haus zu den Deinen und verkünde ihnen, welch große Wohltat dir der Herr getan und wie er sich deiner erbarmt hat.“

Und genau das macht dieser Mann auch. Er erzählt ringsum von den Wohltaten, die Jesus an ihm vollbracht hat. Es gibt ja auch heute so viele lebensfeindliche Mächte, die einen Menschen gefangen nehmen und Stück für Stück kaputt machen. Das können Drogen sein, abnorme Lebenseinstellungen, Süchte, Cliquen, Lügennetze. Falscher Stolz, tyrannischer Ehrgeiz, Hass, Neid, Missgunst. Noch einmal: Jesus hat vor allem Freude an der Neugestaltung von Menschen. Ich habe überlegt, was Gott schon in meinem Leben alles heil gemacht hat. Da kommt, ehrlich gesagt, ne ganze Menge zusammen. Von diesen Wohltaten möchte ich anderen erzählen. Wie sieht's bei Ihnen aus?


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren