/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott bringt den Frieden in die Welt

Ulrike Schild über Apostelgeschichte 10,36.

Gott hat es in der himmlischen Welt nicht mehr ausgehalten. Sie haben richtig gehört. Nicht, dass es da nicht unbeschreiblich schön wäre, sondern Gott hat es im Himmel nicht mehr ausgehalten wegen unseres Elends, unserer Armut, Einsamkeit und Hilflosigkeit und unserer Zerrissenheit und unseres Unfriedens. Das hat ihn alles nicht kalt gelassen. Und so ist er buchstäblich in den Dreck dieser Welt hinabgestiegen. In einem Stall ist Gott Mensch geworden. Mensch den Menschen. Mit dem Namen: Jesus Christus. In der Apostelgeschichte heißt es: „Gott hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alle.“

Damit hat er eine Epoche eingeleitet, in der die Grenzen fallen. In der sich die göttliche Kraft – durch JESUS,  verbindet mit der Sehnsucht eines jeden einzelnen Menschen nach Frieden, Freude und Freiheit. Das Geheimnis ist: Wenn ich mit ihm in Berührung komme – wenn Sie mit ihm in Berührung kommen – dann geschieht etwas in unserm Leben. Nämlich Verwandlung. Dann wird so etwas freigesetzt wie Liebe und Barmherzigkeit, Vergeben und Verzeihen. Und dann haben wir plötzlich den unwiderstehlichen Drang, so zu handeln, wie Jesus gehandelt hat; so zu fühlen, wie er gefühlt hat; so zu reden, wie Jesus geredet hat; an den Stellen zu schweigen, wo er geschwiegen hat.

Und wenn wir dann alles getan haben: Die Hungernden gespeist, die Kranken besucht, die Traurigen getröstet und den Verfolgten Unterschlupf gegeben haben, wenn wir uns aufgerieben haben und müde sind und es wieder nur ein Tropfen auf den heißen Stein war, dann wird am Ende ein anderer kommen und das Werk vollenden. Jesus selbst.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren