/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Für alle offensichtlich.

Horst Kretschi über Markus 13,26

Bibelvers

Sie werden sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit großer Kraft und Herrlichkeit.

Markus 13,26

Vor Gericht zählen bekanntlich nur hieb- und stichfeste Beweise und Indizien, damit es zu einem Urteil kommt. Ganz wichtig sind dabei Zeugenaussagen. Menschen, die dabei waren und etwas beobachtet haben, machen Aussagen, und danach wird der Fall bewertet.

Nun, in Dingen des Glaubens ist das mit den hieb- und stichfesten Beweisen so eine Sache! Indizien, die auf einen Schöpfergott hinweisen, die gibt es zweifelsohne. Aber Beweise für andere Dinge, von denen die Bibel spricht? Da wird es mitunter schwierig. Deshalb sind Zeugenaussagen auch in der Bibel so wichtig! Immer wieder wird da zum Beispiel im Neuen Testament der Bibel betont, wie viele Menschen wann und wo Jesus gesehen haben, und zwar nachdem er von den Toten auferstanden war. Die Botschaft ist klar: Jesu Auferstehung war keine Lügengeschichte oder das Hirngespinst eines verwirrten Menschen. Die Auferstehung ist Tatsache und durch Zeugen belegt. Augenzeugen werden auch in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Jesus hat im Zusammenhang mit dem Ende der Welt, wenn er wiederkommen wird, gesagt: „Sie werden sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit großer Kraft und Herrlichkeit.“

Wenn Jesus zurückkehrt, wird es also zahllose Augenzeugen geben. Es ist eine nicht zu leugnende Tatsache: Jesus ist von den Toten auferstanden und wird diese Welt in Zukunft regieren. Oder wie es der ehemalige deutsche Bundespräsident Gustav Heinemann sagte: "Eure Herren gehen – unser Herr aber kommt!"


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren