/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Gott der leisen Kommunikation

Oliver Jeske über Zefanja 1,7

Bibelvers

Seid stille vor Gott dem HERRN, denn des HERRN Tag ist nahe; denn der HERR hat ein Schlachtopfer zubereitet und seine Gäste dazu geladen.

Zefanja 1,7

„Bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen. Verlassen Sie nicht das Haus und warten sie auf weitere Anweisungen!“ Mich beeindruckt, mit welcher Lautstärke im Falle eines Falles Polizei und Feuerwehr auf drohende Gefahren hinweisen können. Schließlich muss die Warnung in jedes Haus dringen.

Diese lautstarke Art der Kommunikation scheint Gottes Sache nicht zu sein. Auch auf sein auserwähltes Volk Israel rollte vor 2 ½ Jahrtausenden eine Gefahr zu. Alle äußeren Anzeichen schienen auf Glück und Wohlstand zu stehen. Doch der Schein trog. Nicht mehr lange und die aufstrebende Großmacht Babylonien würde die Menschen aus Israel deportieren und Jerusalem in Schutt und Asche legen.

In diese Situation hinein lässt Gott seinen Propheten Zefanja sagen: „Werdet still vor dem HERRN, dem mächtigen Gott! Sein Gerichtstag naht.“

Warum diese Aufforderung zur Stille? Das Unheil, eine Folge der Gottlosigkeit der Menschen, ließ sich doch nicht mehr abwenden!

Das ist richtig. Doch Gott – ähnlich wie die Rettungskräfte heute – gibt jedem eine Chance. Auch mitten in größter Gefahr streckt er quasi seine Hand aus und sagt: „Vertrau mir. Ich will dich retten. Ich habe eine Zukunft für dich.“ Doch das kann ich nur wahrnehmen, wenn ich auch tatsächlich auf Gott höre. Und dazu muss ich eben schweigen. Stille vor Gott ist überlebensnotwendig. Ich möchte in Zeiten, in denen es mir gut geht, diese Stille einüben. Damit ich Gottes Stimme auch wahrnehme in der Gefahr und in den Stürmen meines Lebens. 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren