/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ewiges Leben

Bibelvers

Das ist das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Johannes 17,3

Vor einigen Tagen saßen wir als Familie zusammen. Es war der letzte Abend mit unserer jüngsten Tochter. Tags drauf würde sie abreisen, um an einem anderen Ort ihr Studium zu beginnen. Es war ein besonderer Abend. Jeder wusste: Ab morgen fängt ein neuer Lebensabschnitt an. 

Ebenfalls an einem besonderen Abend hat Jesus den folgenden Satz gesagt. Es war der letzte Abend im Kreis seiner Freunde, bevor Jesus den Kreuzestod erleiden würde. Jesus sagte nicht an seine Freunde, sondern an seinen himmlischen Vater gerichtet: 

„Das ist das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“ (Johannes 17,3)

Wir messen Abschiedsworten oft eine besondere Bedeutung bei. Deshalb ist es lohnend, diesen Bibelvers auf sich wirken zu lassen.

Jesus spricht vom ewigen Leben. Der Begriff „ewiges Leben“ kann in zwei Richtungen gedeutet werden: einerseits im Sinne einer zeitlichen Unendlichkeit, andererseits als Qualitätsbegriff. Beides ist hier von Jesu gemeint.  

Das bringt mich zu der Frage, wie ich dazu stehe. Ewiges Leben im Sinne eines zeitlich unbegrenzten Lebens in der Gegenwart Gottes, also im Himmel? Ja, das möchte ich haben. Aber auch das andere: ewiges Leben im Sinne eines Qualitätsbegriff für hier und heute.

Wer Jesus Christus als den anerkennt, der er wirklich ist, Gottes Retter für diese Welt, der schafft für sich die Voraussetzungen für ein ewiges Leben, hier, heute und in alle Zukunft.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren