/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott entzieht sich nicht

Andreas Odrich über Jesaja 54,7

Bibelvers

Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln.

Jesaja 54,7

Die Beziehung Gottes zu seinem Volk Israel ist eine grundehrliche. Er kann von seinem Volk nicht lassen und es ist ihm in mehrfacher Hinsicht nicht egal, was sein Volk tut. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Hebräische Bibel, das Alte Testament.

Das Volk Israel lässt sich von Gott aus der Ägyptischen Gefangenschaft führen, doch kaum ist dies geschafft, huldigt es anderen Göttern. Und so schreibt sich die Geschichte fort. Später in der Babylonischen Gefangenschaft ist das nicht anders. Erst in der Not schreit das Volk wieder nach seinem Schöpfer und Retter.

Verständlich, dass Gott sich abwendet. Verständlich, wenn er sich nicht benutzen lassen will wie einen Gebrauchsgegenstand, den man nach Belieben aus dem Schrank zerrt. Tatsächlich lässt Gott die Israeliten seine Abwesenheit spüren. Doch er bringt es nicht übers Herz, sein Volk endgültig und für immer fallen zu lassen: "Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlasssen aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln", lässt Gott seinem Volk durch den Propheten Jesaja ausrichten.

Was geschieht, wenn wir uns als Menschen dem Gott der Liebe und Barmherzigkeit entziehen, das können wir auch heute noch jeden Tag schmerzlich durchbuchstabieren. Denn immer dann regieren, Hass, Ausbeutung, Terror und Krieg. Aber die Geschichte Gottes mit seinem Volk aus dem Alten Testament zeigt, dass es noch nicht zu spät ist. Wir können umkehren zu Gott und er wird für uns da sein.

Es lohnt sich, das den Menschen weiterzusagen. Es lohnt sich, dies zu zeigen und zu leben.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren