/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Schutzschild in jeder Lebenslage

Horst Kretschi über 2. Samuel 22,3.

Bibelvers

Du bist mein Schutz und meine Zuflucht, mein Heiland, der du mir hilfst vor Gewalt.

2. Samuel 22,3

Wenn es ein Gewitter gibt, dann suche ich Schutz im Haus. Vor den Schlägern in der Schule habe ich Schutz bei meinen Freunden gesucht. Vor den finanziellen Schäden durch Feuer, Hagel und Sturm schützt hoffentlich die entsprechende Versicherung. Entscheidend ist, dass ich in der jeweiligen Situation weiß, wo ich Schutz finde! Es kann Lebensrettend sein, zu wissen, wo ich im Bedarfsfall Schutz finde. Orte des Schutzes sind aber keine Erfindung der Neuzeit. In der Bibel heißt es: "Gott ist mein Hort, auf den ich traue, mein Schild und Berg meines Heils, mein Schutz und meine Zuflucht, mein Heiland, der du mir hilfst vor Gewalt!" Zugegeben ist das kein greifbarer und begehbarer Raum, wo ich mich unterstellen kann. Gottes Schutzfunktion ist eher von unsichtbarer Natur. Aber das Geniale an diesem Schutz durch Gott besteht darin: ich kann ihn überall hin mitnehmen. Gott ist immer bei mir, in jeder Lebenslage. Also haben ich einen dauerhaften Schutz rund um die Uhr, der mich noch nicht einmal etwas kostet. Die einzige Anforderung an mich besteht darin, dieses Schutzangebot Gottes anzunehmen. Einfacher geht's nun wirklich nicht.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren