/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Jesus, mein Lehrer

Der Bibelvers für heute steht im Matthäusevangelium, Kapitel 23. Gegen Ende seines irdischen Wirkens spricht Jesus mit seinen Jüngern. Er gibt ihnen genaue Anweisungen für die Zukunft. Im Zentrum des Kapitels steht die Aussage von Vers 10: „Einer ist euer Lehrer: Christus.“

Für die damaligen Zuhörer war das schlicht weg unerhört. Was war mit all den anderen Rabbis? Warum sollte man nicht von ihnen lernen? Welches Recht nahm sich Jesus heraus, zu sagen, dass allein er der Lehrer sei, an dem sich seine Nachfolger orientieren sollten?  

Christen wissen, dass der Weg zu Gott nicht ein beliebiger ist. Er führt allein über die Person Jesus. Christen wissen, dass Wahrheit nicht ein abstraktes Konzept ist. Wahrheit ist eine Person, Jesus. Christen wissen, dass das Leben in seiner gottgewollten Fülle nur in Jesus zu finden ist. Das gleiche Prinzip gilt, wenn es darum geht von unserem Vater im Himmel zu lernen. Christen lernen Gott kennen, indem sie auf Jesus hören.  

Ich lade Sie ein: Schauen Sie sich Jesus genau an. Achten Sie auf sein Verhalten. Hören Sie auf das, was er zu sagen hat. Lernen Sie von ihm. Vielleicht werden Sie mit Petrus feststellen: Jesus, „du allein hast Worte des ewigen Lebens. Wir haben geglaubt und erkannt, dass du der Christus bist.“  Wenn Sie das von Herzen sagen können, machen Sie sich auf den Weg und folgen Sie Jesus nach. Heute.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren