/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Recht haben und Recht bekommen

Markus Baum über Lukas 18,7.

Bibelvers

Sollte Gott nicht Recht schaffen seinen Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen?

Lukas 18,7

Recht haben und Recht bekommen ist bekanntlich zweierlei. Selbst in der Bundesrepublik Deutschland, die sich ja mit gewissem Stolz als Rechtsstaat bezeichnet. Auch begründete Klagen werden oftmals abgewiesen oder versanden. Die Justiz kann eben auch nur Recht sprechen, wo ein Sachverhalt klar und belegbar ist - und gesetzlich so geordnet, dass es keine Schlupflöcher oder allzu dehnbare Auslegungsmöglichkeiten gibt. Außerdem sind die Gerichte, gerade die unteren Instanzen, vielerorts überlastet. 

Fälle von Prozessverschleppung gibt es interessanterweise schon ebenso lange, wie es überhaupt ein Rechtswesen gibt. Jesus hat vor knapp 2000 Jahren alltägliche Fälle von zögerlicher oder ungerechter Justiz als Beispiele in seinen Gleichnissen verwendet; die Leute wussten genau, wovon er sprach. Im Lukasevangelium schildert Jesus den Fall einer Witwe, die von einem ungerechten Richter hingehalten wird. Aber die Frau ist hartnäckig und lässt nicht locker, macht eine Eingabe nach der anderen. Nur weil er die Akte endlich vom Tisch haben will, kümmert sich der Richter schließlich doch um den Fall. Die Moral von der Geschicht, die kleidet Jesus in eine rhetorische Frage: Wenn schon der ungerechte Richter sich schließlich doch bewegt, sollte da ein wirklich gerechter Richter, wie Gott es ist, nicht dafür sorgen, dass seine Auserwählten, die Tag und Nacht zu ihm rufen, zu ihrem Recht kommen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Natürlich nicht. Gott hört die Gebete und Hilferufe seiner Leute und lässt sie nicht endlos zappeln. Auch wenn seine Hilfe gelegentlich anders ausfällt als erwartet.  


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren