/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott hilft mir!

Bibelvers

Bei Gott steht die Kraft zu helfen und fallen zu lassen.

2. Chronik 25,8

Es herrschte Krieg im alten Israel. König Amazja regierte damals in Jerusalem. Er war vermutlich noch keine dreißig Jahre alt, als er sich gegen einen Feind aus dem Osten zur Wehr setzen musste. Also musterte er sein Heer und, um auf Nummer sicher zu gehen, warb zusätzlich eine große Menge fremder Soldaten an. So wollte er gegen den Feind zu Feld ziehen.

Dann aber trat ein Prophet Gottes auf, der den König daran erinnerte: „Bei Gott steht die Kraft zu helfen und fallen zu lassen.“ Nicht deine militärische Überlegenheit oder dein politisches Kalkül, König Amazja, entscheidet über Sieg oder Niederlage. Es ist Gott, der dich mit Kraft ausstattet, wenn du dich auf ihn verlässt. Deshalb: Schicke die fremden Soldaten nach Hause und vertraue mir. Tust du das nicht, bin ich in der Schlacht nicht bei dir. Dann bist du auf dich selbst angewiesen und wirst scheitern.

Das war eine schwierige Botschaft für den jungen König. Konnte er es wagen, mit Gottvertrauen und einer deutlich kleineren Streitmacht in den Krieg zu ziehen? Würde Gott zu seiner Verheißung stehen?

Auch heute hat Gott die Kraft zu helfen und fallen zu lassen. So, wie vor gut zweieinhalbtausend Jahren gilt: Ich darf auf Gott hören und ihm vertrauen. Wenn ich das tue, schaffe ich die Voraussetzung dafür, dass Gott großes tun kann. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren