/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Durchhalten lohnt sich!

Bibelvers

Wer beharrt bis an das Ende, der wird selig.

Markus 13,13

Flüchtlinge, die Christen sind, berichten vermehrt von Schikanen, ja sogar von Todesdrohungen, durch andere, muslimische Flüchtlinge, nur weil sie Christen sind. Manche dieser Christen sind bereits in ihren Heimatländern von der Familie verstoßen worden, weil sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind.

Vor fast 2000 Jahren weist Jesus seine Anhänger daraufhin, dass genau das passieren wird, was diese Christen erleben. Anfeindung, Benachteiligung, Lebensgefahr. Der Evangelist Markus hat das, was Jesus damals gesagt hat, in der Bibel aufgeschrieben: „Menschen werden ihre nächsten Angehörigen dem Henker ausliefern: der Bruder den Bruder und der Vater sein Kind; und auch Kinder werden sich gegen ihre Eltern stellen und sie töten lassen. Um meines Namens willen werdet ihr von allen Menschen gehasst werden“ (NGÜ), so prophezeit es Jesus.

Was für ein Privileg, dass ich meine Überzeugungen und meine Gedanken frei äußern kann, ohne in Gefahr zu geraten. Werde ich mich genauso freimütig zu meinem Glauben bekennen können, wenn ich Nachteile zu befürchten habe? Wenn ich bedroht werde?

Ich wünsche mir, dass ich auch dann den Mut dazu habe. Mit dem Wissen, dass Jesus selbst an meiner Seite steht und er am Kreuz dafür gesorgt hat, dass mein Leben Perspektive hat, über den Tod hinaus. Denn schon damals verspricht Jesus: „Wer aber bis ans Ende standhaft bleibt, wird gerettet.“ (NGÜ)  

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren