/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Tyrann oder Vater?

Tobias Schier über Jeremia 10, 24

Bibelvers

Weise mich zurecht, HERR, aber im Gerichtsverfahren, nicht in deinem Zorn, damit du mich nicht auslöschst.

Jeremia 10,24

Die einen sehen Gott als den liebenden Vater, der alle Vergehen zudeckt. Dessen Gnade und Freundlichkeit ewig währt. Ein Papi, der immer geduldig ist, immer ein gutes Wort übrig hat und auf dessen Schoß ich mich an seine Brust anschmiegen kann. Wenn ich verletzt werde, wenn ich ungerecht behandelt werde, wenn ich Fehler mache – er ist für mich da.  Wenn ich andere verletze, wenn ich andere ungerecht behandle, wenn vorsätzlich falsch handle – er ist für mich da.

Die anderen sehen ihn als strafenden Tyrann, der gutes Haar an mir lässt. Der Herrscher, vor dessen Stimme ich erzittern sollte. In seiner Nähe kann ich nicht bestehen, er verurteilt jeden meiner Fehler bis aufs Schärfste und hat seine Freude daran, wenn ich verzweifle.

Wie ist Gott? Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Wie so oft.  Der Prophet Jeremia hat das erkannt. Für das Volk Israel bittet er bei Gott mit den folgenden  Worten „Strafe uns, Herr, aber bleibe gerecht; lass nicht deinem Zorn freien Lauf, denn das wäre unser Ende.“ Es ist ganz klar: Die Israeliten hatten sich von ihrem Gott abgewandt. Anderen Göttern gehuldigt und Fehler begangen. Sie haben Falsches getan, obwohl sie ganz genau wussten, dass es falsch ist so etwas zu tun. Jetzt kommt also dieser eine Prophet und bittet für alle anderen um Gnade. Und er macht es genau richtig. Ihm ist klar, dass das Verhalten Konsequenzen nach sich ziehen wird. Klarer Fall von Ursache und Wirkung. Ihm ist aber genauso klar, dass Gott nicht in maßlosen Zorn „seinem Volk“ gegenüber ausbrechen wird. Schließlich war er es doch, der sie als seine Kinder auserwählt hat. Er ist gerecht, und das ist die Eigenschaft, die zwischen maßlosem Zorn und blinder Liebe den richtigen Platz und die richtige Sicht einnimmt. Gott ist Vater – aber ein gerechter Vater. Gott ist Herrscher – aber ein gerechter Herrscher.

Gott ist perfekt.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren