/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Musik in schwierigen Zeiten

Bibelvers

Ich will dem HERRN singen, dass er so wohl an mir tut.

Psalm 13:6

Ich bin ein Fan des Big-Band-Sounds von Glenn Miller. Interessant: Dieser Bandleader war nicht nur ein Entertainer. Er übernahm auch gesellschaftliche Verantwortung. Als die US-amerikanischen Truppen in den 2. Weltkrieg zogen, meldete sich Glenn Miller freiwillig zum Militärdienst. Der Musiker wusste: Gerade in schwierigen Zeiten ist Musik wichtig. Mit seinen Kompositionen wollte er die Moral der Truppe stärken.

Auch der israelitische König David wusste vor drei Jahrtausenden um die Bedeutung von Musik in schwierigen Zeiten. Als er sich von Gott verlassen fühlt, singt er:

Ich will dem HERRN singen, dass er so wohl an mir tut.

Nanu, ist das etwa Pfeifen im Walde? Im Prinzip schon. Also alles nur ein psychologischer Trick? Nein! David erinnert sich an alles das, was Gott bereits Gutes in seinem Leben getan hat. Und er weiß: Gottes Einstellung zu ihm ändert sich nicht. Zeiten der Güte Gottes werden wieder kommen.

Das gilt auch für jeden, der heute sein Vertrauen in Jesus Christus, den Gottes Sohn, setzt.

Übrigens: Die Frage, warum es Leid in dieser Welt gibt, löst das nicht auf. Glenn Miller wurde wahrscheinlich auf einem Militärflug abgeschossen. König David musste Verfolgung nicht nur von seinem Vorgänger Saul, sondern auch von seinem eigenen Sohn Absalom erleiden. Aber ihn trug die Einsicht: Gott wird mich trotzdem nicht im Stich lassen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren