/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Der frühe Vogel...

Markus Baum zu Psalm 5,4

Bibelvers

HERR, frühe wollest du meine Stimme hören, frühe will ich mich zu dir wenden und aufmerken.

Psalm 5,4

Nein, ich bin kein „Early Bird“. Kein Frühaufsteher. Das ist manchmal schon unpraktisch, wenn ich zum Beispiel an eines meiner vernachlässigten Hobbies denke: Ans Fotografieren. Dafür ist das erste Tageslicht ideal, die frühen Stunden, wenn die Sonne noch tief steht und ein dramatisches Schattenspiel inszeniert. Viele fantastische Motive habe ich vermutlich verpasst, weil ich morgens nicht so leicht in die Gänge komme.

»Der frühe Vogel fängt den Wurm«, schon richtig. Trotzdem bedaure ich meine Tochter, wenn an der Uni mal wieder eine Prüfung morgens um Viertel nach Sieben angesetzt ist. Wer denkt sich so was aus? Was für Studenten sollen um diese Uhrzeit schon in Hochform sein?

Nein, ich bin kein Frühaufsteher und zwinge mich manchmal doch – weil es sich lohnt. Im »Frühtau zu Berge« zum Beispiel. Wer bis Mittag auf dem Gipfel eines Dreitausenders stehen will, muss eben früh raus – und das Gipfelerlebnis ist es allemal wert.

Es gibt Dinge, für die ist der Tagesanfang ideal! Und auf Gott kann ich mich in der sprichwörtlichen Herrgottsfrühe auch gut einlassen. Weil da noch nichts stört oder ablenkt. „Früh am Morgen hörst du mein Rufen“, heißt es in Psalm 5, einem dreitausend Jahre alten Lied, und weiter: „In der Frühe trage ich dir meine Sache vor und warte auf deine Entscheidung.“

Das finde ich vorbildlich, und das will ich nicht missen. Auch wenn ich eigentlich kein Frühaufsteher bin.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren