/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wellness für die Seele

Bibelvers

„Habe deine Lust am Herrn, der wird dir geben, was dein Herz wünscht“.

Psalm 37,4

„Habe deine Lust am Herrn, der wird dir geben, was dein Herz wünscht“. Wow, was für ein Satz! Der gefällt mir!
„Lust am Herrn“ ist übrigens nicht unbedingt die richtige Übersetzung, sondern ganz wörtlich übersetzt heißt der Satz: „Lass dich verwöhnen von Gott.“ Der Satz gefällt mir auch.
Bei Verwöhnen denke ich an Wellness und Entspannung. Wir sind regelrecht aufgefordert zum Genießen.
Wellness für die Seele.
Komisch, wo doch viele Leute denken, der Glaube an Gott hat nur mit Gesetzen und Verboten zu tun. Weit gefehlt.
Wirklich genießen kann man aber nur, wenn man eben nicht gleichzeitig immer an irgendeinen Zweck dabei denkt.
Genuss, Freude, Lust - das ist um seiner selbst willen gut. Es ist das Leben. Genuss hat auch immer etwas mit Sorglosigkeit zu tun. Lachen und fröhlich sein sind wirksame Anti-Sorgen Faktoren.
Und das erinnert natürlich an die Rede von Jesus:  "Sorget nicht um euer Leben..."
Sich von Gott verwöhnen lassen, Gott genießen – wie geht das?
Die wichtigsten Fähigkeiten sind wohl das Loslassen von Sorgen in seine Hände und Vertrauen, offen zu sein für die Überraschungen Gottes. Entspannt sein, weil doch immer einer für mich sorgt, in welcher Situation ich auch stecke. Und wenn dann diese von Gott geschenkte Freude noch aufkommt, dann öffnet sich das Fenster zur Ganzheit. Die helle Kraft eines jeden Tages spüren. Der große Horizont heißt: Segen. 
Selbst das Leid hindert nicht zu einem genussvollen Leben, wenn die Blickrichtung stimmt.
 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren