/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Die Glaubwürdigkeit des "Bodenpersonals"

Piera Reich über Lukas 21,38

Bibelvers

"Alles Volk machte sich früh auf zu ihm, ihn im Tempel zu hören."

Lukas 21,38

In den deutschen Kinos läuft gerade der Film über Hape Kerkelings Pilger-Buch „Ich bin dann mal weg“. Auf die Frage einer Mitreisenden, warum er bisher nicht in die Kirche gegangen sei, antwortet Hape (der im Film von Devid Striesow gespielt wird): „Das Bodenpersonal Gottes lässt doch sehr zu wünschen übrig. Es ist, wie wenn man einen sehr guten Film in einem schlechten Dorfkino ansieht.“

Stimmt das? Liegt es wirklich an Gottes Bodenpersonal, dass Menschen nicht mehr in den Gottesdienst kommen? Ein Indiz dafür, habe ich in der Bibel gefunden. Vor fast 2000 Jahren berichtet der Evangelist Lukas: „Früh am Morgen kam dann das ganze Volk zu ihm in den Tempel, um ihn zu hören.“ (NGÜ)

Als Jesus damals zu den Menschen gesprochen hat, waren die Gotteshäuser voll. Wie schön, wenn es auch noch heute so wäre. Die Botschaft von Jesus ist über die Jahrhunderte gleich geblieben und sie ist, wie es Hape sagt „Ein sehr guter Film“. Allerdings ist das Evangelium kein guter Märchenfilm, sondern eine Botschaft, die bis heute dokumentiert, wie groß Gottes Liebe zu uns Menschen ist.

Am Inhalt also kann das Desinteresse der Gesellschaft nicht liegen. Dann muss es wohl doch das „Dorfkino“ sein, wie es Hape nennt.

Jesus konnte sein Publikum begeistern. Er konnte Menschen verändern. Für seine Zuhörer war Jesus offensichtlich glaubwürdig. Zumindest für viele von ihnen. Sie konnten in ihm, den erkennen, der er war: Der Sohn Gottes. Der Retter der Welt. Kann es sein, dass der Schlüssel tatsächlich in der Glaubwürdigkeit seines Bodenpersonals liegt? Was wäre dann zu tun?

Zu Gottes Bodenpersonal gehören nicht nur Pfarrer und Pastorinnen. Wenn ich Christ bin und eine lebendige Beziehung zu Jesus habe, gehöre ich auch dazu. Deshalb will ich mir immer wieder die Frage stellen: Wie glaubwürdig lebe ich mein Christsein? Wirkt es auf andere eher wie schlechtes Dorfkino oder können sie tatsächlich die Liebe Jesu an mir erkennen?


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren