/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Schluss mit dem Wahnsinn

Markus Baum über Matthäus 8,16

Bibelvers

Am Abend brachten sie viele Besessene zu Jesus; und er trieb die Geister aus durch sein Wort und machte alle Kranken gesund.

Matthäus 8,16

"Jetzt ist er völlig übergschnappt" oder "Er ist ganz besessen von der Vorstellung, dass..." - solche und ähnliche Sätze waren im Lauf der Geschichte über die verschiedensten Menschen im Umlauf. Dabei war der eine vielleicht nur besonders zielstrebig und die andere vielleicht nur ihrer Zeit weit voraus mit ihren Ideen - von wegen besessen. 

Es gibt ernsthafte Fälle von Wahnsinn und Besessenheit, da gefährdet jemand andere und vor allem sich selbst, da braucht jemand dringend Hilfe. Derart bedauernswerte Menschen hat es zu allen Zeiten gegeben, also auch vor knapp 2000 Jahren in der römischen Provinz Galiläa. Viel Kundschaft für Jesus, den Zimmermannssohn aus Nazareth. Jesus hat sich den Ruf erworben, dass er mit allen Krankheiten fertig wird - auch mit denen des Gemüts. Dabei sind die Heilungen nur Begleitprogramm - eigentlich geht es Jesus um das Seelenheil der Menschen, nicht um ihre Zipperlein. Aber das kann er ihnen am besten vermitteln, wenn er sich zumindest AUCH um ihre Leiden kümmert. Und so wird das dann auch in den Evangelien geschildert, zum Beispiel im Matthäusevangelium Kapitel 8. Da heilt er in kurzer Folge einen Aussätzigen, nimmt eine Fernheilung vor und kümmert sich um die fieberkranke Schwiegermutter eines seiner Schüler. Später kommen die psychischen Fälle dran, Zitat: "Am Abend brachte man viele Besessene zu ihm. Er trieb mit seinem Wort die Geister aus und heilte alle Kranken."

Gesprächstherapie à la Jesus: Was den Besessenen damals geholfen hat, das ist auch heute noch wirksam. Jesus bringt die wirren Stimmen im Kopf zum Verstummen - und spricht die Menschen im Kern an. Und wenn er das bei den klinischen, schweren Fällen schafft, dann kann Jesus erst recht helfen bei den harmloseren Diagnosen von Verzweiflung am Leben und im Alltag. 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren