/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Durchhalten!

Bibelvers

Ihr müsst geduldig ausharren! Fasst Mut; denn der Tag, an dem der Herr kommt, ist nahe.

Jakobus 5,8

Wenn es eine Plage des 21. Jahrhunderts gibt, dann sind es Telefon-Warteschleifen. Besonders nervig finde ich das Musik-Gedudel. Es wird mir aufgezwungen, ohne dass mich jemand nach meinen persönlichen Hörvorlieben gefragt hat. Trotzdem halte ich wacker durch, weil ich weiß: Irgendwann habe ich den gewünschten Service-Mitarbeiter endlich am Hörer.

Durchhaltevermögen mussten offensichtlich schon die ersten Generationen von Christen vor knapp 2000 Jahren aufbringen. Im Jakobusbrief, ziemlich am Ende des Neuen Testaments, findet sich der Appell: „Ihr müsst geduldig ausharren! Fasst Mut; denn der Tag, an dem der Herr kommt, ist nahe.“

Die Störgeräusche, die den Christen damals das Leben schwer machten, waren Anfeindungen bis hin zu Verfolgungen auf Leben und Tod. Da brauchte es Mut und Durchhaltevermögen! Aber das wird eines Tages belohnt. Telefon-Warteschleifen enden manchmal – allen Versprechungen zum Trotz – im jähen Besetztton. Dagegen können sich Christen auf eine Tatsache stützen, für die sich Gott selbst verbürgt: Jesus kommt wieder, sichtbar am Ende dieser Welt.

Auch heute werden Christen vielerorts aufgrund ihres Glaubens verfolgt – von Diktatoren und religiösen Fanatikern. Viele von ihnen halten durch, bleiben ihrem Gott treu – so wie die Christen damals, zu Zeiten des Jakobus. Das rückt das Klein-Klein meines Alltags in ein ganz anderes Licht.

Wenn ich mal wieder in einer Telefon-Warteschleife hänge, nehme ich mir vor, gelassener zu reagieren.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren