/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Matthäus 5,6

Bibelvers

"Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden."

Matthäus 5,6

Wie werde ich glücklich? Viele von uns beschäftigen sich mit dieser Frage. Nicht umsonst gibt es Glücksforscher oder sogenannte „Glückscoaches“. Sie versprechen Hilfe, nach dem Motto „5 Tipps, wie Sie garantiert glücklich werden“ usw.

Bereits vor fast 2000 Jahren hat sich kein geringerer als Jesus zu diesem Thema geäußert. In der berühmten Bergpredigt gibt er sein Glücksrezept an uns weiter.

Jesus sagt mir in der Bibel z.B.: „Wahres Glück haben alle, die von einer unstillbaren Sehnsucht erfüllt sind, dass es in dieser Welt endlich gerecht zugeht. Sie werden erleben, dass ihr Einsatz nicht umsonst gewesen ist.“ Oder wie Martin Luther es übersetzt: „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.“

Das mit der Gerechtigkeit ist nur ein Aspekt im Glücksrezept Jesu. Er nennt in seiner Rede noch einige andere. Sie weisen alle darauf hin, dass wahres und dauerhaftes Glück nur für mich möglich ist, wenn ich Jesus in mein Leben einbeziehe. Wenn ich begreife, dass Jesus derjenige ist, der für mein Glück, für mein Wohlergehen, ja letzten Endes für meine Rettung gesorgt hat. Dann kann ich mir sicher sein, dass meine Sehnsucht nach einer gerechteren Welt, gestillt wird. Das ist wahres Glück!

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren