/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Impuls zur Tageslosung

Bibelvers

Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! Denn der HERR ist ein großer Gott.

Psalm 95,2-3

Dem König aller Könige und Herrn aller Herren, der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, zu dem niemand kommen kann, den kein Mensch gesehen hat noch sehen kann – dem sei Ehre und ewige Macht!

1.Timotheus 6,15-16

Heute schon gedankt?
Fürs Aufwachen, für die Sonne, für das Zwitschern der Vögel, für das Essen auf dem Tisch? Für die guten Freunde an ihrer Seite? Für Gott, den Vater, der uns unendlich liebt?

Uns Deutschen wird ja nachgesagt, dass wir ein Volk voller Bedenkenträger sind und auch ein Volk von Nörglern. Dabei ist Dankbarkeit wie ein schlafender Riese: Wenn er aufwacht, ändert sich eine ganze Menge. 

Dankbarkeit tut gut - das haben Psychologen schon lange herausgefunden. Sie kann Wohlbefinden, positive Gefühle und Lebenszufriedenheit hervorrufen. Dankbarkeit kann das Risiko psychischer Erkrankungen mildern, wie Depressionen und Angststörungen. Dankbarkeit macht glücklich.

Ich finde es gut, dass Gott uns die Dankbarkeit verordnet hat. Und noch mehr: Dankbarkeit ist ein richtiger Arbeitsauftrag: „Seid dankbar in allen Dingen (...) denn das ist Gottes Wille, in Christus, dem Herrn."

Okay - manchmal kommt einem ein „Danke" wohl nur ganz schwer über die Lippen. Grade, wenn man in einer dunklen, hoffnungslosen, vielleicht schmerzhaften Situation steckt. Doch es geht beim Danken gar nicht immer darum, den eigenen Puls zu fühlen. Und auch gar nicht immer darum, ob es mir gerade gut geht oder nicht.

Auf die Blickrichtung kommt es an: Nelson Mandela soll mal gesagt haben „I am the captain of my soul."

Das bedeutet: Ich habe es in der Hand, wohin ich meine Seele steuere. Das hieß für Mandela: Auch im Gefängnis blieb er der Dankbare! das ist ganz Erstaunlich. Das hat ihn durch die schweren Zeiten gebracht. 

Gottes Liebe, sein Trost, sein Vergeben, seine Barmherzigkeit und Güte bringen uns auch durch unsere „Gefängnisse“. In der dankbaren Lebenshaltung liegt eine ungeheure Kraft. Probieren Sie es aus…

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren