/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Impuls zur Tageslosung

Bibelvers

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

Johannes 8,31-32

Mit der Wahrheit ist das so eine Sache. Die ist nicht immer einfach. Und doch gibt es von Jesus den Satz: „Die Wahrheit wird euch frei machen!“. Da kommen mir zwei Fragen: Welche Wahrheit meint Jesus? Und: Wovon soll diese Wahrheit frei machen?

Jesus spricht zu den Menschen, die ihm nachfolgen und beginnt diesen Satz über die Wahrheit mit den Worten: „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger“. Also zeichnet sich ein echter Nachfolger von Jesus dadurch aus, dass er weiß, was Jesus gesagt hat und sich auch danach richtet! Offensichtlich gab und gibt es auch immer wieder Menschen, die sich zwar als Christen bezeichnen, aber es mit den Worten von Jesus nicht so genau nehmen. Dabei geht es aber nicht nur um ethische Regeln und moralische Vorschriften, die befolgt werden müssten. Vielmehr geht es zentral darum, dass Jesus für die Schuld aller Menschen und meine persönliche Sünde gestorben ist. Wenn ich erkenne, dass meine Schuld durch Gott vergeben ist und ich in Gemeinschaft mit Gott leben kann, dann macht mich das frei. Frei von der Angst vor Menschen, vor eigenen Fehlern oder vor meinem Versagen, ja selbst vor Tod und Krankheit. Ich bin nicht mehr gebunden durch meine Schuld, die mich hemmt und bremst, weil ich mich deswegen schlecht fühle. Diese Wahrheit der Vergebung macht mich frei davon in Besitz und Erfolg Sicherheit und Bestätigung zu finden. Ich kann freigiebig sein und muss meinen Wert nicht über Leistung definieren. In allen Lebensbereichen macht mich der Glaube frei, wenn ich ihn richtig verstehe und lebe.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren