/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Impuls zur Tageslosung

Bibelvers

Paulus schreibt: Ich war krank, und mein Zustand stellte euch auf eine harte Probe. Trotzdem habt ihr mich nicht verachtet oder verabscheut. Im Gegenteil, ihr habt mich wie einen Engel Gottes aufgenommen, ja wie Jesus Christus selbst.

Galater 4,14

Er gehörte früher zu einer Spezialeinheit der Polizei. Heute ist er der Polizeipräsident von Berlin. Ich war überrascht, als ich ihm das erste Mal gegenüberstand. Irgendwie hatte ich so einen Draufgänger erwartet, einen Rambo-Typ mit Schraubstockhändedruck. Stattdessen stand mir ein in sich ruhender, zurückhaltender und freundlicher Mann gegenüber.

Klar: Ich hätte es besser wissen müssen. Unsere Sicherheitskräfte können mit Möchtegern-Helden bestimmt nichts anfangen.

Dennoch: Es gibt es Bilder in meinem Kopf, nach denen ich Menschen schnell in eine Schublade einordne. Das kann problematisch sein, aber es ist kein unabwendbares Schicksal. Der Apostel Paulus konnte vor knapp 2000 Jahren den christlichen Gemeinden in Galatien in dieser Hinsicht sogar ein Kompliment machen. Was hat er ihnen geschrieben?

Ich war krank, und mein Zustand stellte euch auf eine harte Probe. Trotzdem habt ihr mich nicht verachtet oder verabscheut. Im Gegenteil, ihr habt mich wie einen Engel Gottes aufgenommen, ja wie Jesus Christus selbst.“

Was hatten die Christen in Galatien erwartet? Einen Glaubenshelden, na klar! Und dann kam ein gebrechlicher Mann zu ihnen. Der sollte ihr glühendes Vorbild sein? Statt dass er kraftstrotzende Reden hielt, mussten sie ihn wahrscheinlich erst einmal gesund pflegen. Doch davon lassen sie sich nicht täuschen. Die Christen in Galatien wissen: Hier ist einer, der ist diesem Jesus Christus treu ergeben. Und vielleicht hat gerade das ihn seine Gesundheit gekostet. Sie lassen sich auf ihn ein, und sie profitieren von seiner Glaubensstärke und Erkenntnis.

Genau so möchte ich auch auf andere Menschen zugehen: Nicht nach dem äußeren Anschein urteilen, sondern sie zunächst näher kennenlernen. Wer weiß, vielleicht läuft mir ja demnächst wieder ein Polizeipräsident über den Weg

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren