/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Jesaja 30,18

Bibelvers

"Der Herr sehnt sich danach, euch gnädig zu sein. Schon bald wird er zu euch kommen und sich wieder über euch erbarmen, denn er ist ein gerechter Gott. Wie glücklich können sich die schätzen, die ihm vertrauen!"

Jesaja 30,18

„Wer nicht hören will, muss fühlen!“ Wenn jemand ständig Mist baut, sich immer für das Falsche entscheidet, oder wenn jemand immer wieder den gleichen Fehler macht, muss er doch mal merken, wo der Hammer hängt. Also müssen Sanktionen her oder gar eine Strafe.

Denken wir. Denke ich. – Ob Gott auch so denkt? Und so handelt? Ich denke das oft.

Aber Moment! Wie viel läuft in meinem Leben schief? Wie viele Fehler mache ich? Wie oft verletze ich andere. Dann hätte ich eine ordentliche Strafe verdient! Ich müsste verurteilt werden und in der Versenkung verschwinden. Gott müsste sich von mir abwenden und mir ein für alle Mal eine Abfuhr erteilen. Das hätte ich verdient, wenn Gott so denken würde wie ich.

Aber Gott tickt anders, ganz anders, oft unvorhersehbar und überraschend. Und das ist nicht auf meinen Mist gewachsen. Das lese ich in der Bibel. Schon im ersten Teil, im Alten Testament. Da sagt Gott nämlich etwas schier Ungeheuerliches: Dem Volk Israel, das immer wieder versagt hatte in der Geschichte und das doch wirklich Gottes Geduld überstrapaziert hat, diesem Volk lässt der Gott des Himmels und der Erde ausrichten: "Der Herr sehnt sich danach, euch gnädig zu sein. Schon bald wird er zu euch kommen und sich wieder über euch erbarmen, denn er ist ein gerechter Gott. Wie glücklich können sich die schätzen, die ihm vertrauen!" (Jesaja 30,18)

Ist das nicht unglaublich? Ja unerhört? Wie kann Gott das machen? Sich über solche Versager erbarmen? Das geht doch nicht!

Doch, das geht! Weil Gott kein Mensch ist, weil er nicht so tickt wie ich.- Glücklicherweise! Ihm liegt nicht daran, uns Menschen zu strafen. Er will sich erbarmen, gnädig sein. Wer zu ihm kommt, den stößt Gott nicht weg. Den Satz: „Wer nicht hören will, muss fühlen!“, können Sie bei ihm deshalb getrost vergessen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren