/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Matthäus 7,14

Bibelvers

Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind's, die ihn finden!

Matthäus 7,14

Auf einem „Internetportal für Entscheider“ bin ich neulich aus Versehen gelandet. Entscheider – was für ein Wort! Müssen nicht alle Menschen ständig Entscheidungen treffen? Okay, Entscheider sind Menschen, die wichtige Entscheidungen treffen. Aber wer will schon darüber entscheiden, was wichtig, weniger wichtig oder völlig unwichtig ist? Haben nicht manchmal schon Kleinigkeiten den Lauf der Geschichte verändert, während wichtige Entscheider die falschen Entscheidungen getroffen haben und der Vergessenheit anheimgefallen sind?

Aus biblischer Sicht gibt es eine Entscheidung, die manch einer für unwichtig hält. Dabei ist es die wichtigste Entscheidung, die ein Mensch treffen kann: die Entscheidung für oder gegen Gott. An dieser Entscheidung kommt keiner vorbei. Wer sich nicht für Gott entscheiden möchte, entscheidet sich automatisch für ein Leben ohne ihn. In der Bergpredigt sagt Jesus: „Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind's, die ihn finden!“

Der Weg zum Leben, er ist nicht leicht zu finden und ist oft sehr beschwerlich. Vergleichbar mit einem schmalen Wanderweg im Gebirge, der dicht am Abgrund vorbeiführt. Und er endet an einer Pforte, wie man sie in alten Burgruinen manchmal findet: ziemlich eng und dann auch noch so niedrig, dass man sich bücken muss, um hindurchzupassen. Schmaler Weg und enge Pforte – eine treffende Umschreibung für den Lebensweg eines Christen. Jesus Christus will den Menschen damit keine Angst machen, aber sie sollen wissen, worauf sie sich einlassen – und eine bewusste Entscheidung fällen!
 

 

Banner zum Schwerpunktthema

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren