/ Aktuelles vom Tag

Verdächtig ist, wer pünktlich die Miete zahlt

Gemeinde in Duisburg startet Geschenke-Insel für Bedürftige.

Strahlende Familien in schönen Villen mit schnittigen Autos – so sieht unsere Realität leider nur in der Werbung aus. Und so gestaltet sich die Wirklichkeit oft anders, wie in Duisburg, wo jeder Vierte statistisch von Armut betroffen ist. „Das heißt oftmals, was kommt heute eigentlich auf den Tisch,“ berichtet Matthias Tilgner von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Duisburg-Rheinhausen im Interview mit ERF Moderator Stephan Steinseifer.

Und deshalb startet seine Gemeinde am Erntedanksonntag das Projekt Geschenk-Insel. Hier können sich Menschen, die sich für ihre Armut schämen, unbeobachtet mit Lebensmitteln wie z.B. Konserven versorgen. „Ein Projekt, das bundesweit zur Nachahmung einladen soll“, sagt Tilgner.

Wenn bei uns jemand pünktlich die Miete zahlt, kommt die Polizei, um nachzuschauen, was dahintersteckt. – Matthias Tilgner, EFG Duisburg-Rheinhausen

 

Banner zum Schwerpunktthema Besitz


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren