/ Aktuelles vom Tag

Innehalten am Holocaustgedenktag

Sirenen heulten am Montag in Israel – das öffentliche Leben stand für einige Minuten still: Das Land erinnerte wie jedes Jahr am Holocaustgedenktag an die 6 Millionen ermordeten Juden im Dritten Reich. Auch in einigen deutschen Städten nahmen sich Menschen Zeit zum Innehalten. So organisierte der Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde in Chemnitz eine Mahnwache mitten im Trubel der Fußgängerzone. Regina König berichtet.

Links

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren