/ Aktuelles vom Tag

Ohne Entwicklungspolitik kein Frieden

Bundeskanzlerin diskutiert auf Katholikentag über Rolle Deutschlands.

„Ohne Entwicklungspolitik gibt es keinen Frieden“, das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitagvormittag in einer Diskussionsrunde mit dem Friedensforscher Tilman Brück auf dem Katholikentag in Münster, der noch bis Sonntag mit rund 70.000 erwarteten Teilnehmern unter dem Motto „Suche Frieden“ tagt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Ohne Entwicklungspolitik gibt es keinen Frieden.“

Außerdem sprach die Kanzlerin über Rüstungsexporte. Hier gäbe es keine einfachen Antworten. Eine Handlungsweise nach dem Motto „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass,“ könne es nicht geben.

Die Katholikentagsteilnehmer hätte Merkel in der Halle mit stehendem Applaus begrüßt aber durchaus auch kritisch in Sachen Friedenspolitik, Entwicklungshilfe und Rüstungsexporte nachgefragt, berichtet Katja Völkl im Gespräch mit Andreas Odrich.


Weitere Beiträge vom Katholikentag 2018

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren