/ Aktuelles vom Tag

„Wissen + Macht“ – Der Heilige Benedikt und die Ottonen

Wo sich heute Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen, legten einst Kaiser und Mönche den Grundstein für eine neue Zivilisation.

Der Flieder blüht, ein Hahn kräht und hinter den Klostermauern sucht sich in aller Ruhe die Unstrut ihren Weg: Memleben - etwas verschlafen empfängt das kleine Dorf seine Gäste oder vielleicht besser: verträumt! Denn träumen kann der Ort an der „Straße der Romanik“ in Sachsen-Anhalt tatsächlich von großen Zeiten: einst war Memleben Kaiserpfalz und genau hier verstarb Otto der Große. Sein Sohn stiftete ein Benediktinerkloster. Wie eng Glauben und Macht sich damals beeinflussten, daran erinnert eine Ausstellung: „Wissen + Macht. Der heilige Benedikt und die Ottonen.“ Am 7. Mai wird die Schau eröffnet. Regina König hat sie sich schon angesehen.

Weitere Infos erhalten Sie unter:

www.kloster-memleben.de

www.benedikt-memleben2018


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren