/ Aktuelles vom Tag

„Berlin trägt Kippa“

2.500 Menschen demonstrierten gegen Antisemitismus.

„Berlin trägt Kippa“ – unter diesem Motto versammelten sich Menschen verschiedenster Religionen und Weltanschauungen gestern am 25. April 2018 in Berlin. Ihr Anliegen: Mit dem gemeinsamen Tragen der jüdischen Kopfbedeckung wollten sie zeigen: Wir stehen zu unseren Mitbürgern jüdischen Glaubens.

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“, Dr. Markus Dröge, Ev. Bischof von Berlin

Anlass für die Demo war ein gewaltsamer Angriff auf einen Kippa-tragenden Israeli eine Woche zuvor. Oliver Jeske berichtet.

 


Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren