/ Aktuelles vom Tag

Unbequem und konstruktiv zugleich

Vordenkerforum zeichnet die fünf Wirtschaftsweisen aus.

Bild der Preisträger mit der Jury des Vordenkerforums
Die Preisträger und die Jury (Bild: Plansecur)

Kritisch bleiben und Salz in der Suppe sein, und dabei nicht nur Missstände bemängeln, sondern konstruktiv an Lösungen und neuen Konzepten arbeiten – das sollen die Preisträger des Vordenkerforums. Ausgelobt hat das Vordenkerforum vor 10 Jahren die Finanzberatung Plansecur mit Sitz in Kassel. Zu den Preisträgern gehören unter anderem Altbischof Wolfgang Huber, der ehemalige Arbeitsagenturchef Frank-Jürgen Weise oder EU-Kommissionspräsident Jean Claude-Juncker.

Am Mittwoch wurde auf dem Universitätsgelände in Frankfurt der Vordenkerpreis 2018 diesmal an eine ganze Gruppe verliehen: die sogenannten fünf Wirtschaftsweisen. Andreas Odrich war für uns dabei.
 

Preisgeld an International Justice Mission weitergeleitet


Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wurde gemäß den Richtlinien von den Wirtschaftsweisen an eine karitative Organisation weitergegeben. Es handelt sich um die International Justice Mission, IJM; die Menschen in Drittwelt- und Schwellenländern juristischen Beistand gewährt, die sich alleine nicht gegen strukturelle Missstände wehren könnten. Die IJM ist Medienpartner von ERF Medien.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren