/ Aktuelles vom Tag

Fällt Paragraph 219a?

Bundestag streitet über Werbeverbot für Abtreibungen.

Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist bei uns in Deutschland verboten – noch!

Am 22. Februar berät der Deutsche Bundestag in erster Lesung über eine mögliche Reform des Werbeverbots. Drei Gesetzentwürfe liegen vor. Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke plädieren für die Streichung des Paragrafen. Die FDP will eine Lockerung. Die SPD setzt sich laut der stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion, Eva Högl, für einen Kompromiss ein. Die CDU hält an dem Paragrafen fest. Auch die AfD ist gegen eine Abschaffung.

Mehr dazu im Gespräch von Andreas Odrich mit unserem Hauptstadtkorrespondenten Oliver Jeske.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren