/ Aktuelles vom Tag

Sie kam, um zu helfen

Deutsche Entwicklungshelferin bei Anschlag in Kabul getötet.

Bei dem Taliban-Angriff auf ein Hotel in Kabul wurden am Wochenende mindestens 20 Zivilisten getötet. Nach Angaben des Außenministeriums ist unter ihnen auch eine Deutsche: Brigitte Weiler. Besonders tragisch daran ist, dass sie in Afghanistan war, um den Menschen dort zu helfen. Die evangelische Christin war Krankenschwester und Entwicklungshelferin. Unter anderem arbeitete sie mit dem christlichen Hilfswerk Shelter Now zusammen. Udo Stolte ist der Vorsitzende der Organisation und kannte die Entwicklungshelferin Brigitte Weiler gut. Mit ihm sprach Katja Völkl.

Beitrag von Shelter Now zum Thema

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren