/ Aktuelles vom Tag

Görlitz: „Schließung des Siemenswerkes bedroht gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Diese Stadt lässt niemanden unberührt: wer Görlitz besucht, ist beeindruckt vom Charme der Gründerzeitviertel und vom vornehmen Stolz der ehemals bedeutenden Handelsmetropole. Nach der Wende entwickelte sich Görlitz zum Touristenmagnet, doch die Region nahe der polnischen Grenze gilt nach wie vor als strukturschwach. Seit Mitte November steht nun fest: einer der größten Arbeitgeber der Region, die Siemens AG, will den Standort Görlitz schließen. Doch die Stadt wehrt sich. An der Seite der Angestellten stehen auch die Kirchen. Regina König war vor Ort.  

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren