/ Aktuelles vom Tag

„Von Tempo 200 auf 0“

Lichtskulptur Feiningerkirche (Foto: Candy Welz / Weimar-GmbH)
Lichtskulptur Feiningerkirche (Foto: Candy Welz / Weimar-GmbH)

Vielleicht haben Sie Pfingsten im Stau auf der Autobahn verbracht, um sich darüber zu ärgern, dass es nur mühselig vorwärts geht. Für solche Fälle ist es gut, dass es die sogenannten Autobahnkirchen gibt. Statt sich zu ärgern oder in einer überfüllten Raststätte Station zu machen, lieber dem weißen Kirchensymbol auf blauen Grund folgen und eine der über 40 Autobahnkirchen entlang deutscher Autobahnen aufsuchen, zum Ausspannen oder zum Beten. Regina König hat für uns die Autobahnkirche Gelmeroda besucht, eigentlich die Dorfkirche von Gelmeroda bei Weimar an der A 4, und hat festgestellt – dort machen nicht nur Urlauber Station, sondern auch Berufspendler, die wochentags von ihren Familien getrennt sind.


Bericht über Deutschlands Autobahnkirchen

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren