/ Aktuelles vom Tag

Muss Top-Thema sein: Vermeidung von Kinderarmut

Maria Loheide über neuen Koalitionsvertrag der Bundesregierung.

Rund 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben dauerhaft oder wiederkehrend in einer Armutslage. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.  „Nun muss die Politik endlich handeln und konkrete Maßnahmen gegen Kinderarmut im Koalitionsvertrag aufnehmen", sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland. Wie diese Maßnahmen aussehen können, darüber haben wir mit Frau Loheide gesprochen.


Weitere Informationen zum Thema Kinderarmut:

Bertelsmannstiftung: Kinderarmut ist in Deutschland oft ein Dauerzustand

Diakonie Infoportal

We Act: Petitionsplattform von Campact


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren