/ Aktuelles vom Tag

Martin Luther und der Nationalsozialismus

In diesem Jahr feiern evangelische Christen in Deutschland 500 Jahre Reformation. Im Laufe dieses Zeitraums haben sich Menschen immer wieder ein Bild von Martin Luther, dem Reformator gemacht – auch die Machthaber des Dritten Reiches. Sie haben Luther für ihre Ideologie missbraucht.

Ein Foto von der Ausstellung „Überall Luthers Worte“
Ein Foto von der Ausstellung „Überall Luthers Worte“  (Foto: Oliver Jeske)

Davon zeugt jetzt die Ausstellung „Überall Luthers Worte“ in der Gedenkstätte „Topographie des Terrors“ in Berlin. Oliver Jeske hat die Präsentation zusammen mit Pfarrerin Marion Gardei besucht, der Beauftragten für Erinnerungskultur in Berlin.

Infos zur Ausstellung „Überall Luthers Worte“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren