/ Aktuelles vom Tag

„Stehen wir erneut vor einer Reformation?“

Peter Altmaier, Christian Wulff und Friedrich Schorlemmer diskutieren in Wittenberg.

Steht ein Glaubensaufbruch in Deutschland kurz bevor? Ist ein neuer Reformator bereits unter uns? Haben wir ihn bloß noch nicht erkannt? Alle diese Fragen scheinen angebracht. Denn niemand Geringeres als Dr. Reiner Haseloff, der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, hatte nach Wittenberg eingeladen zu der Frage: „Stehen wir erneut vor einer Reformation?“ Ein drängendes Thema für den Katholiken Haseloff. Der Einladung gefolgt sind Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts, der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff und der evangelische Theologe Friedrich Schorlemmer. Auch unser Reporter Oliver Jeske ist neugierig geworden und berichtet für Sie aus der Lutherstadt Wittenberg.


 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren