/ Aktuelles vom Tag

Tradition ist nicht sexy, aber wichtig

Ein 30-jähriger Theologe mahnt seine lutherische Kirche.

Mit 30 Jahren hat er bereits zwei Doktortitel. Er ist Theologe, Historiker – und ein kritischer Geist. Benjamin Hasselhorn liebt seine evangelisch-lutherische Kirche. Und deshalb kritisiert er sie. Sein aktuelles Buch zum 500-jährigen Reformationsjubiläum trägt den Titel „Das Ende des Luthertums?“ Oliver Jeske hat Benjamin Hasselhorn getroffen.


Ein ausführliches Interview mit Benjamin Hasselhorn gibt es am 26. April in Calando.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren