/ Aktuelles vom Tag

Amnesty International sieht keinen Grund zum Feiern

Es ist fast 70 Jahre her: Da verkündete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“, heißt es da.

Markus N. Beeko bei der Vorstellung des Amnesty International Berichts (Foto: Oliver Jeske  / ERF Medien)

Doch den Aktivisten von Amnesty International ist deshalb noch lange nicht nach Feiern zumute. Im Gegenteil. In Berlin hat die Menschenrechtsorganisation den aktuellen Bericht vorgestellt. Oliver Jeske fasst ihn für Sie zusammen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren