/ Aktuelles vom Tag

Eine Mahnung für heute

In Polen lebten vor dem 2. Weltkrieg rund 3 Millionen Juden. Doch Nazi-Deutschland radierte die jüdische Bevölkerung fast vollständig aus. Nur wenige überlebten. Und das nur, weil sie unter Todesgefahr von polnischen Mitbürgern versteckt wurden. Rund 6.500 gab es von ihnen. An sie erinnert jetzt eine Ausstellung in Berlin. Oliver Jeske war bei der Eröffnung dabei und hat unter anderem einen Zeitzeugen getroffen.

Zur Webseite der Konrad Adenauer Stiftung

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren