/ Aktuelles vom Tag

Bischof Rentzing: Kirche muss die Gesellschaft zusammenhalten

US-Wahl mahnt vor Auseinanderdriften der westlichen Gesellschaften.

Nach der Präsidentenwahl in den USA hat Sachsens Landesbischof Carsten Rentzing bei der Eröffnugnspressekonferenz der Synode der Evangelisch Lutherische Landeskirche Sachsens den gesellschaftlichen Zusammenhalt als Kernaufgabe der Kirche beschrieben.

Rentzing sieht die Wahl als Warnsignal an alle westeuropäischen Gesellschaften vor dem Auseinanderdriften. Die Kirche müsse sich selbstkritisch fragen, welche Werte und welchen Beitrag sie einbringen könne, um die Gesellschaft zusammenzuhalten, berichtet Regina König vom Tagungsort Dresden im Interview mit Michael Klein.

Diskussionsstoff wird es auf der Synode ebenfalls geben zu einem Zukunftspapier der Kirche, das eine erhebliche Streichung von Personalstellen enthält, sowie der Beschluss der Kirchenleitung, dass auch in Sachsen zukünftig die Segnung homosexueller Paare möglich ist.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren