/ Aktuelles vom Tag

Lutherweg in Hessen

Michael vom Ende wandert knapp 500 Jahre nach Luther auf dessen Fußspuren.

Im kommenden Jahr 2017 steht das große Reformationsjubiläum an. Dann ist es 500 Jahre her, dass ein Mönch namens Martin Luther von sich reden macht, indem er einige theologische Ansichten der Kirche gehörig auf den Kopf stellt.

Im April 1521 reist Martin Luther auf dem Weg zum Reichstag in Worms auch durch Hessen. Historischen Überlieferungen zufolge ist er auf der alten Handelsstraße „Kurze Hessen“ aus Thüringen kommend über Bad Hersfeld, Alsfeld, Grünberg, Friedberg, bis Frankfurt/M. und dann weiter über Oppenheim am Rhein bis nach Worms unterwegs gewesen. Diese Wege, die er zurücklegte, um mit verschiedenen kirchlichen und staatlichen Oberhäuptern zu sprechen, können heute als „Lutherweg“ bzw. Pilgerweg nachgewandert werden. Michael vom Ende ist bei Bad Hersfeld ein kleines Stück den Lutherweg 1521 probegewandert und schildert seine Eindrücke.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren