/ Aktuelles vom Tag

„Ich war zu Tode erschreckt“

Am kommenden Samstag ist es genau 55 Jahre her, dass die Volkspolizei der DDR rund um Westberlin die Übergänge zum Ostteil und zur DDR abriegelte. In den folgenden Tagen entstand die lückenlose „Mauer“, die bis zu Ihrem Fall am 9. November 1989 mindestens 138 Menschen das Leben kostete. Michael Klein erinnert sich noch genau an den Tag, an dem Zeitungen und Tagesschau meldeten: „Militärische Einheiten der DDR haben in der Nacht begonnen, die Zugänge von und nach Westberlin abzuriegeln.“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren